Doña Carmen setzt sich für die sozialen und politischen Rechte von Frauen ein, die in der Prostitution arbeiten. Die Organisation hat ihren Sitz im Rotlichtmilieu von Frankfurt am Main (Deutschland). Doña Carmen existiert seit 1998 und ist als gemeinnütziger Verein anerkannt.
Doña Carmen lucha por los derechos sociales y politicos de las mujeres que trabajan en la prostitución. La organización está situada en el barrio rojo de Frankfurt am Main (Alemania). Doña Carmen existe desde 1998 y es una organización sin ánimo de lucro. Articulo español …
Doña Carmen fights for the social and political rights of women who work in prostitution. The organization is located in the red light district of Frankfurt am Main (Germany). Doña Carmen exist since 1998 and it is non profit organization. Articles …

Aktuelles

SPD will Prostituierte „schützen“:

Wer schützt die Sexarbeiter/innen vor der SPD?

Am 14. August 2014 einigten sich CDU und SPD auf erste Grundsätze für ein neues Prostitutionsgesetz. Dona Carmen legt jetzt eine umfassende Analyse und Kritik des SPD-Papiers „Eckpunkte eines Gesetzes zum Schutz der in der Prostitution Tätigen (Prostituiertenschutzgesetz)“ vor.  Kritik SPD-Eckpunkte-1

SPD-Eckpunkte-Prostituiertenschutzgesetz

 

Publiziert am

3. Frankfurter ProstitutionsTage – 7. bis 9. November 2014

Die Große Koalition von CDU und SPD plant für Ende 2014 ein neues Gesetz zur Reglementierung von Prostitution.

Versprochen wird eine „Gleichbehandlung“ mit anderen Gewerben. Bessere Arbeitsbedingungen durch Standards für Prostitutionsstätten werden More »

Publiziert am

Pressemitteilung – Sexarbeiterinnen-Protestaktion gegen Bundesfamilienministerin Schwesig (SPD) in Nürnberg

Sexarbeiterinnen-Protestaktion gegen Bundesfamilienministerin Schwesig (SPD) in Nürnberg Heute: 10.30 Uhr – 60459 Nürnberg – Breitscheidstr. 38

Der heutige Besuch von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) bei dem Ausstiegs-Projekt OPERA der Prostituierten-Beratungsstelle Kassandra e.V. / Nürnberg wird begleitet von einer Protestaktion More »

Publiziert am

Aufruf gegen Zwangsregistrierung

Bundesregierung plant:
Zwangsregistrierung sämtlicher Sexarbeiterinnen
NICHT MIT UNS !

Als Teil einer repressiven Neureglementierung von Prostitution sollen sich Sexarbeiterinnen nach Plänen von Bundesfamilienministerin Schwesig (SPD) künftig bei jeder Kommune an- bzw. abmelden müssen. Angeblich zu ihrem Schutz!

Diesen „Schutz“ haben Sexarbeiter/innen niemals von der Regierung verlangt!

In der Anhörung des Bundesfamilienministeriums vom 12. Juni 2014 in Berlin sehen weitergehende Überlegungen ein „zentrales Prostitutionsregister“ More »

Publiziert am

Thema: Zwangsregistrierung sämtlicher Sexarbeiterinnen NICHT MIT UNS !

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

Doña Carmen e.V., Organisation für soziale und politische Rechte von Prostituierten sowie der Bundesverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD), bitten Sie mit diesem Schreiben dringlichst More »

Publiziert am