Einladung – Abschließende Beratung der Verfassungsbeschwerde gegen das ‚Prostituiertenschutzgesetz‘

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde, liebe MitstreiterIn,

Doña Carmen e.V. lädt alle Unterzeichner/innen der Verfassungsbeschwerde gegen das Prostituiertenschutzgesetz sowie alle, die daran interessiert sind, sie noch mit zu unterzeichnen, zu einem abschließenden „4. Treffen Verfassungsbeschwerde“ ein.

Das abschließende Treffen zur Verfassungsbeschwerde findet statt am Internationalen Hurentag:

  • Wann?  Freitag, 2. Juni 2017, 10.00 – 14.00 Uhr
  • Wo?       Räumlichkeiten von Doña Carmen e.V.,
    Elbestraße 41, 60329 Frankfurt

Zur Teilnahme am Treffen ist für alle, die noch nicht Unterzeichnerinnen der Verfassungsbeschwerde sind, eine Anmeldung „Einladung – Abschließende Beratung der Verfassungsbeschwerde gegen das ‚Prostituiertenschutzgesetz‘“ weiterlesen

Pressemitteilung – Falsche Aufgabenstellung, moralisch motivierte Prostitutionsgegnerschaft, bestenfalls unnütz – Ein klares NEIN zum „Fachbeirat Prostitution“ in Frankfurt

In dieser Woche wollen die Frankfurter Magistratsparteien CDU, SPD und Grüne einen „Fachbeirat zur kommunalen Umsetzung und Begleitung des Prostituiertenschutzgesetzes“ durch entsprechende Beschlüsse im Rechts- „Pressemitteilung – Falsche Aufgabenstellung, moralisch motivierte Prostitutionsgegnerschaft, bestenfalls unnütz – Ein klares NEIN zum „Fachbeirat Prostitution“ in Frankfurt“ weiterlesen

Appell an die Partei DIE LINKE – Transparenz hinsichtlich der Umsetzung des ProstSchG

An
Bundesvorstand und Landesvorstände
Der Partei DIE LINKE

Appell an die Partei DIE LINKE –

Transparenz hinsichtlich der Umsetzung des ProstSchG

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kollegen/innen,

in zwei Monaten beginnt mit dem faktischen Inkrafttreten des so genannten ‚Prostituiertenschutzgesetzes‘ in Deutschland eine neue Ära der Entrechtung von Sexarbeit. Das Prostituiertenschutzgesetz zielt „Appell an die Partei DIE LINKE – Transparenz hinsichtlich der Umsetzung des ProstSchG“ weiterlesen

Aussetzen statt umsetzen!

Chaos-Tage bei der Umsetzung des ‚Prostituiertenschutzgesetzes‘:
Schwesig-Ministerium treibt Sexarbeiter/innen mit unausgegorenen Rechtsverordnungen in Illegalität

Die am 31. März 2017 vom Bundesfamilienministerium veröffentlichten Entwürfe einer „Prostitutions-Anmeldeverordnung“ (ProstAV) und einer „Prostitutions-Statistikverordnung“ (ProstStatV) zeigen: Das Umsetzungs-Chaos beim ‚Prostituiertenschutzgesetz‘ geht munter „Aussetzen statt umsetzen!“ weiterlesen