Die Frankfurter Bahnhofsviertelnacht 2016 – Unwürdiges Hauen und Stechen um Bordell-Werbung und Bordell-Führungen

Ein kritischer Rückblick von Doña Carmen e.V.

„Neun Jahre Frankfurter Bahnhofsviertelnacht“
Das Bahnhofsviertel ist mit 50 Hektar und rund 4.000 Einwohnern aus fast 100 Ländern sowie einem Ausländeranteil von 60 % Frankfurts kleinstes, zugleich aber auch urbanstes und internationalstes Viertel. „Die Frankfurter Bahnhofsviertelnacht 2016 – Unwürdiges Hauen und Stechen um Bordell-Werbung und Bordell-Führungen“ weiterlesen

Dona Carmen e.V. beteiligt sich an der Frankfurter Bahnhofsviertelnacht

Wir freuen uns, dass das beliebte Fest nun doch nicht – wie von einigen geplant – in den tristen November verlegt wurde. Dagegen haben wir seinerzeit in einer Presseerklärung öffentlich Stellung genommen.

Am 8. September 2016, dem diesjährigen Termin der Bahnhofsviertelnacht, bietet Dona Carmen e.V. wie in den vergangenen Jahren wieder Bordellführungen an, diesmal im „Roten Haus“. „Dona Carmen e.V. beteiligt sich an der Frankfurter Bahnhofsviertelnacht“ weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG – Zwei Großrazzien im Frankfurter Bahnhofsviertel – Verschwendung von Steuergeldern zur Stigmatisierung eines Stadtteils

Mit zwei ohne konkreten Anlass durchgezogenen Großrazzien von insgesamt 350 Polizisten und über 1.000 überprüften Menschen lassen Polizei und Ordnungsamt im Frankfurter Bahnhofsviertel mal wieder ihre Muskeln spielen.

Das magere Ergebnis steht in keinem vertretbaren Verhältnis zum „PRESSEMITTEILUNG – Zwei Großrazzien im Frankfurter Bahnhofsviertel – Verschwendung von Steuergeldern zur Stigmatisierung eines Stadtteils“ weiterlesen