Pressemitteilung:

Hessen: „Hotspot“-Regelung abschaffen
und Schließung von Prostitutionsstätten zurücknehmen

In einem Offenen Brief an die Abgeordneten des Hessischen Landtags fordert Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, die sofortige Abschaffung der so genannten „Hotspot“-Regelung in § 27 der hessischen Corona-Verordnung. „Pressemitteilung:“ weiterlesen

‚Offener Brief‘:

17 Fragen an die Abgeordneten des Hessischen Landtags

Sehr verehrte Abgeordnete,

mit der am 28.12.2021 erfolgten Einführung der so genannten „besonderen regionalen Schutzmaßnahmen“ in § 27 CoSchuV hat es die Hessische Landesregierung binnen zehn Tagen geschafft, nahezu ganz Hessen in den Status eines „regionalen Hotspots“ mit weitreichenden Einschränkungen demokratischer Freiheitsrechte zu katapultieren. „‚Offener Brief‘:“ weiterlesen

UPDATE 23. JANUAR 2022

Corona-Verordnungen & Prostitutionsgewerbe

Nachfolgend dokumentiert Doña Carmen e.V. die aktuell geltenden Bestimmungen zu Prostitutionsgewerben und Prostitutionstätigkeit in den einschlägigen Corona-Verordnungen der Bundesländer. Die Gültigkeitsdauer der jeweiligen Landesverordnung ist zu beachten.

Hier weiterlesen:
02 Corona & Prostitution UPDATE 23.01.2022

Wir bitten um Spenden
Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Vielen Dank

Pressemitteilung

Wortbruch und Heuchelei:
Hessische Landesregierung schickt Bordelle erneut in den Lockdown

Mithilfe der in § 27 Hessische Corona-Schutzverordnung festgeschriebenen so genannten „Hotspot-Regeln“ hat es die Hessische Landesregierung fertig gebracht, erneut große Teile des Prostitutionsgewerbes in den Lockdown zu zwingen und Sexarbeiter*innen damit – außer auf Straßen und in Stundenhotels – sämtlicher Verdienstmöglichkeiten zu berauben. „Pressemitteilung“ weiterlesen