Pressemitteilung – Falsche Aufgabenstellung, moralisch motivierte Prostitutionsgegnerschaft, bestenfalls unnütz – Ein klares NEIN zum „Fachbeirat Prostitution“ in Frankfurt

In dieser Woche wollen die Frankfurter Magistratsparteien CDU, SPD und Grüne einen „Fachbeirat zur kommunalen Umsetzung und Begleitung des Prostituiertenschutzgesetzes“ durch entsprechende Beschlüsse im Rechts- „Pressemitteilung – Falsche Aufgabenstellung, moralisch motivierte Prostitutionsgegnerschaft, bestenfalls unnütz – Ein klares NEIN zum „Fachbeirat Prostitution“ in Frankfurt“ weiterlesen

Kondomzwang bei Prostitution?

21 Einwände von Doña Carmen e.V.

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland ist im Begriff, die gesetzlichen Voraus-setzungen für eine repressive Neu-Reglementierung des Prostitutionsgewerbes zu schaffen. Mit einem Bündel von Maßnahmen – allen voran die Erlaubnispflicht für Prostitutionsstätten, die Registrierungspflicht für Sexarbeiter/innen und die Möglichkeit jederzeitiger  anlassloser und verdachtsunabhängiger Kontrollen – zielt man darauf ab, das grundgesetzlich garantierte Recht auf freie Berufsausübung für Sexarbeiter/innen empfindlich einzuschränken. Teil dieser Neu-Reglementierung von Prostitution ist eine „Kondompflicht“ für Prostitutionskunden.  Weiterlesen:   21 EINWÄNDE GEGEN KONDOMZWANG-1

Rede: Prostitutionsgesetzgebung und Große Koalition – Herausforderungen für die Sexarbeiter-Bewegung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde,

das in Kürze auf uns zukommende „Prostituiertenschutzgesetz“ ist ein
klassischer Fall von Etikettenschwindel. Versprochen wird: „Stärkung
der Selbstbestimmung“, „mehr Schutz“ und „mehr Rechtssicherheit“ in
der Sexarbeit. Doch das Gesetz verkehrt diese schön klingenden
Grundsätze in ihr genaues Gegenteil. Weiterlesen: Rede Henning zu Menschenhandel.pdf