„Alternative Fakten“:

Youtube-Vortrag zu Melissa Farleys „Freier-Studie“

CDU blamiert sich mit Forderung nach Sexkauf-Verbot

In einem Vortrag der Youtube-Reihe „Eine Stunde – ein Thema“ hat Doña-Carmen-Vorstandsmitglied Gerhard Walentowitz die Studie von Melissa Farley „Männer in Deutschland, die für Sex zahlen“ kritisch kommentiert und zerlegt. Hier der link zum Vortrag:           13 Youtube – Vortrag

Sonderstrafrecht zu Prostitution:

Weg mit dem Plunder!

Das Gejammer ist groß bei der alljährlichen Vorstellung der bundesdeutschen Kriminalstatistik. Ein leichtes Ansteigen von Straftaten nutzte Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) vor kurzem zu übler Hetze gegen Migranten*innen. So macht man Positionen der AfD salonfähig! Zur so genannten „Rotlicht-Kriminalität“ verloren die Ministerin und das BKA kein Wort. Seit Jahren großes Schweigen. Warum eigentlich?

Hier weiterles:       05 1. Mai 2024

HINWEIS:
Doña Carmen e. V. lebt ausschließlich von Spenden!
Bitte spenden Sie für die Arbeit von Doña Carmen:

Frankfurter Sparkasse –
IBAN DE68 5005 0201 0000 4661 66
BIC: HELADEF 1822

Kriminal-Statistik und Prostitution

Was haben Sexarbeiter*innen damit zu tun?

Am 9. April 2024 hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) zusammen mit BKA-Chef Holger Münch und dem Vorsitzenden der Innenministerkonferenz, Michael Stübgen, die Kriminalstatistik für 2023 vorgestellt.

Normalerweise handelt es sich dabei um eine dröge Veranstaltung mit einem Hang zur Selbstdarstellung der Beteiligten und ohne großen Unterhaltungswert. Es geht dabei um die Entwicklung von Straftaten sowie der Zahl der Tatverdächtigen und Opfer strafrechtlicher Delikte im Vergleich zum Vorjahr und die Einordnung dieser Entwicklungen.

Hier weiterlesen:       Kriminalitätsstatistik 2023

Pressemitteilung

Trotz ‚Nordischem Modell‘ der Freier-Kriminalisierung:

Menschenhandel in Schweden
dreimal so hoch wie in Deutschland!

Am 1. Januar 1999 führte Schweden das heute als „Nordisches Modell“ bekannte Gesetz zur Freier-Kriminalisierung ein. Die Schwedische Regierung pries diese Politik seinerzeit auch deshalb als „Modell“ an, weil es weniger „Menschenhandel zum Zwecke sexueller Ausbeutung“ zur Folge habe. „Pressemitteilung“ weiterlesen

Das BKA, die Prostitution und das ‚Nordische Modell‘

Das Bundesinnenministerium und insbesondere die ihm nachgeordnete „Bundesoberbehörde“ Bundeskriminalamt (BKA) haben seit jeher ein Wörtchen mitzureden, wenn es um die Leitlinien der Prostitutionspolitik in Deutschland geht. Grund dafür ist die tradierte Sichtweise, wonach Prostitution stets mit einem hohen Maß an Kriminalität einhergehe und zumeist in Strukturen der ‚organisierten Kriminalität‘ eingebunden sei. Doch die Zweifel an dieser Sichtweise mehren sich. Wie sind prostitutionspolitische Interventionen der oberen Polizeibehörden, insbesondere des BKA, vor diesem Hintergrund zu bewerten? Und wie positioniert man sich zum ‚Nordischen Modell‘ der Kriminalisierung von Prostitutionskunden?

Hier weiterlesen: BKA – Nordisches Modell

HINWEIS:
Doña Carmen e. V. lebt ausschließlich von Spenden!
Bitte spenden Sie für die Arbeit von Doña Carmen:

Frankfurter Sparkasse –
IBAN DE68 5005 0201 0000 4661 66
BIC: HELADEF 1822