Jahresrundbrief

Doña Carmen e.V.
– Verein für soziale und politische
      Rechte von Prostituierten –

Elbestraße 41
60329 Frankfurt/Main
Tel:  069/ 7675 2880
Fax: 069/ 7675 0228

eMail: donacarmen@t-online.de
www.donacarmen.de

Sehr geehrte Damen und Herren,                    Frankfurt, den 22.12.2020
liebe Freunde,

hiermit senden wir Dir / Ihnen den „Doña-Carmen-Rundbrief 2020“, der über die Aktivitäten unseres Vereins in diesem außergewöhnlich schwierigen und turbulenten Jahr informiert.

Wir sind dankbar dafür, in Zeiten großer wirtschaftlicher Unsicherheit und Risiken immer wieder auf Menschen zu treffen, die die Arbeit von Doña Carmen e.V. für sinnvoll und unterstützenswert halten. „Jahresrundbrief“ weiterlesen

Corona-Lockdown & Tätigkeitsverbote:

Dringende Anliegen der Sexarbeiter/innen:
15 Forderungen von Doña Carmen

Der bundesweite November-Lockdown ist erwartungsgemäß in die Verlängerung gegangen. Es ist nicht absehbar, wann und wie beschädigt Sexarbeit und das gesamte Prostitutionsgewerbe aus diesen staatlich auferlegten Beschränkungen herauskommen werden. Eins aber ist jetzt schon klar: Die berechtigten Anliegen von Sexarbeiter/innen werden keine Berücksichtigung finden, wenn man ihnen öffentlich nicht ständig Gehör verschafft und für sie eintritt.


„Corona-Lockdown & Tätigkeitsverbote:“ weiterlesen

Strukturelle Gewalt gegen Sexarbeiter/innen ist Gewalt gegen Frauen!

Konstant 17 % aller in der ‚Polizeilichen Kriminalstatistik‘ dokumentierten Opfer fallen unter die Kategorie ‚Partnerschaftsgewalt‘. Und diese trifft ebenso konstant und regelmäßig zu 80 % Frauen. Allein diese Größenordnungen verdeutlichen:

strukturelle gewalt gegen sexarbeiterinnen

Wie bitten um Spenden
Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Vielen Dank

 

 

 

„Frankfurt liest ein Buch“:

Erich Kubys „Rosemarie – des deutschen Wunders liebstes Kind“
und dessen problematische Sicht auf Prostitution


Vorbemerkung

Die Veranstaltungsreihe „Frankfurt liest ein Buch“ befasste sich 2020 mit dem 1958 erschienen Buch von Erich Kuby „Rosemarie – des deutschen Wunders liebstes Kind“. Am Donnerstag, den 29. 10. 2020, fand im Frankfurter Club Voltaire „„Frankfurt liest ein Buch“:“ weiterlesen

Bonner Abolitionisten-Tagung:

Das große Schweigen über die braune Vergangenheit des deutschen Abolitionismus
von Doña Carmen e.V.

Am 26. Und 27. September 2020 findet in den Räumlichkeiten des Gustav-Stresemann-Instituts in Bonn eine „Tagung der abolitionistischen Personen, Vereine und Parteien in Deutschland 2020“ statt:

„Wenn wir uns zusammenschließen, um gemeinsam Informations- und Aufklärungsarbeit zu leisten, können wir Synergien nutzen und deutlich auf ein Umdenken in der deutschen Prostitutionspolitik hinwirken“, „Bonner Abolitionisten-Tagung:“ weiterlesen