Prostitution & Gewalt / Teil I/2

„Prostituiertenmord“
als politischer Kampfbegriff

„Sex Industry kills“? – Die perverse Instrumentalisierung von Gewalt gegenüber Sexarbeit zum Zwecke der Abschaffung von Prostitution

Teil I /2 (Fortsetzung)

Vorbemerkung: Der nachfolgende Text ist der erste Teil einer Reihe von Beiträgen, in denen sich Doña Carmen e.V. kritisch mit der Auffassung auseinandersetzt, Prostitution sei eine Form sexueller Gewalt.

Hier weiterlesen:   02 Prostituiertenmorde – Teil 2

Wir bitten um eine Spende
Dona Carmen e.V.
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Vielen Dank für Ihre Spende
Das Team von Dona Carmen e.V.

Prostitution & Gewalt Teil / I/1

„Prostituiertenmord“
als politischer Kampfbegriff

„Sex Industry kills“? Die perverse Instrumentalisierung von Gewalt gegenüber Sexarbeit zum Zwecke der Abschaffung von Prostitution

Teil I / 1

Vorbemerkung: Der nachfolgende Text ist der erste Teil einer Reihe von Beiträgen, in denen sich Doña Carmen e.V. kritisch mit der Auffassung auseinandersetzt, Prostitution sei eine Form sexueller Gewalt.

Hier weiterlesen:    01 Prostituiertenmorde – Teil 1

Wir bitten um eine Spende
Dona Carmen e.V.
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Vielen Dank für Ihre Spende
Das Team von Dona Carmen e.V.

Wie Frankfurter Behörden eine Sexarbeiterin und ihr Baby am langen Arm verhungern lassen…

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen werden zivilgesellschaftliche Einrichtungen, aber auch staatliche Stellen nicht müde darauf hinzuweisen, dass Frauen physischer, psychischer und sexueller etc. Gewalt ausgesetzt sind. „Wie Frankfurter Behörden eine Sexarbeiterin und ihr Baby am langen Arm verhungern lassen…“ weiterlesen

Sexarbeiter*innen: Täter oder Opfer?

Offizielle Daten zeigen: Es findet ein schleichender Abschied von der bislang herrschenden „Opfer“-Perspektive statt. Immer mehr Sexarbeiter*innen werden von Staat und Justiz als Täter*innen behandelt.

Hier weiterlesen:      01 Täter oder Opfer

Wir bitten um eine Spende
Dona Carmen e.V.
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Wir danken für jede Hilfe!