Pressemitteilung – Seehofer-Razzia: Bundespolizei inszeniert martialische Großrazzia gegen Prostitution

Heute, am Mittwoch, 18. 04.2018, führt die Bundespolizei die bislang größte Durchsuchungsmaßnahme seit ihrem Bestehen (2005) durch. Eine Großrazzia gegen ein „Netzwerk der organisierten Kriminalität“ heißt es reißerisch.

Doch nicht etwa gegen kriminelle Machenschaften „Pressemitteilung – Seehofer-Razzia: Bundespolizei inszeniert martialische Großrazzia gegen Prostitution“ weiterlesen

„Frankfurter Meeting Prostitution“ – Freitag, 1. Juni 2018

EINLADUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchten wir Sie einladen zu dem von Doña Carmen e.V. initiierten

„Frankfurter Meeting Prostitution“
Freitag, 1. Juni 2018
10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Nach Auskunft des Karlsruher Bundesverfassungs-gerichts wird noch in diesem Jahr über die von Doña Carmen e. V. initiierte Verfassungsbeschwerde gegen das so genannte „Prostituiertenschutzgesetz“ entschieden.

Dem Gesetz steht es auf die Stirn geschrieben, dass es Grundrechte „„Frankfurter Meeting Prostitution“ – Freitag, 1. Juni 2018“ weiterlesen

„Prostituiertenschutzgesetz trägt Handschrift der Polizei“

Am 15. März 2018 beteiligte sich Dona Carmen e.V aus Anlass des „Internationalen Tags gegen Polizeigewalt“ an einer Kundgebung an der Frankfurter Hauptwache. Hier der Redebeitrag von Dona Carmen:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde,

unsere Organisation – der Verein Doña Carmen e.V. – tritt ein für die sozialen und politischen Rechte von Frauen in der Prostitution.

Es dürfte kaum einen anderen Wirtschaftszweig „„Prostituiertenschutzgesetz trägt Handschrift der Polizei““ weiterlesen

„Das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung respektieren – Weg mit dem ProstSchG!“

Am 7. März 2018, dem Vortag des Internationalen Frauentags, beteiligte sich Dona Carmen e.V. in Marburg an der Demonstration unter dem Motto  „MY BODY MY CHOICE – OUR* RIOTS OUR* VOICE”.
Über 200 Teilnehmer/innen hörten den Redebeitrag von Dona Carmen:   

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Selbstbestimmung und rechtliche Gleichbehandlung von Frauen, keine Diskriminierung und keine Gewalt – das sind Grundsätze, für die „„Das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung respektieren – Weg mit dem ProstSchG!““ weiterlesen