Pressemitteilung

Vorwand ‚Steuergefährdung‘:
Willkürliches Abkassieren bei Sexarbeiter*innen im Zuge von Polizeirazzia im Frankfurter Bahnhofsviertel!

Doña Carmen e.V. verurteilt aufs Schärfste die am 1. Sept. 2023 im Frankfurter Bahnhofsviertel erfolgte Polizeirazzia und die bei dieser Gelegenheit erfolgte Kontrolle von Bordellen durch die Steuerfahndung.

Hier weiterlesen:    Razzia Steuerfahndung

Bitte spenden Sie für die Arbeit von Doña Carmen e.V. !
Frankfurter Sparkasse –
IBAN DE68 5005 0201 0000 4661 66
BIC: HELADEF 1822

Pressemitteilung

Kriminalstatistik 2022:

Doña Carmen e.V. bekräftigt die Forderung
nach vollständiger Entkriminalisierung von Prostitution

Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, hat die kürzlich erfolgte Präsentation der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2022 zum Anlass genommen, die Kriminalitätsentwicklung im Prostitutionsgewerbe der Bundesrepublik Deutschland zu bilanzieren. „Pressemitteilung“ weiterlesen

Doña Carmen fordert:

Boarding-Haus für Sexarbeiter*innen
in kommunaler Trägerschaft

 

Doña Carmen e.V. fordert die politisch Verantwortlichen der Stadt Frankfurt auf, ein Boarding-Haus für Sexarbeiter*innen im Bahnhofsviertel einzurichten und seinen Bestand finanziell zu garantieren.

Seit Einführung des Prostituiertenschutzgesetzes im Jahr 2017 ist es Sexarbeiter*innen aufgrund von § 18 Abs. 1 Satz 7 („Mindestanforderungen an zum Prostitutionsgewerbe genutzten Anlagen“) untersagt, in den Räumlichkeiten, in denen sie sexuelle Dienstleistungen anbieten, zu übernachten.

Hier weiter lesen:  01 Boarding-Haus

Wir bitten um eine Spende
Dona Carmen e.V.
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66