Bitte um Spenden

Doña-Carmen-Spendenaufruf !

Aufgrund der gegenwärtig prekären Wirtschaftslage im Zusammenhang des anhaltenden Krieges in der Ukraine sowie der negativen Auswirkungen der Corona-Krise insbesondere im Prostitutionsgewerbe sind die Spenden für den Verein Doña Carmen e.V. in der letzten Zeit merklich zurückgegangen, was uns sehr trifft.

Im Unterschied zur Beratungsstelle Hydra e.V., die in den vergangenen fünf Jahren vom Berliner Senat mit 2,3 Millionen Euro finanziert wurde, erhielt der Verein Doña Carmen e.V. im gleichen Zeitraum null Euro an öffentlicher Unterstützung und arbeitet ausschließlich spendenfinanziert.

Um unsere weit über Frankfurt hinausreichenden Hilfs- und Beratungsangebote für Sexarbeiter*innen auch zukünftig in vollem Umfang aufrechterhalten und unsere politische Parteinahme für die Rechte von Sexarbeiter*innen auch weiterhin öffentlich vertreten zu können, bitten wir um eine einmalige, gerne auch um eine regelmäßige Spende an den Verein.

Im gegenwärtigen Moment wäre das für uns eine sehr große Unterstützung!

Doña Carmen e.V.
Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Doña Carmen e.V. ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar.

Wir danken für jede Hilfe!

Für das Team von Doña Carmen e.V.
Viviana Martinez & Juanita Henning

Frankfurt, im August 2022

 

 

Pressemitteilung

Erneute Absage: Stadt Frankfurt fährt Bahnhofsviertelnacht an die Wand!

Am 3. Juni 2022, unmittelbar vor dem Pfingstwochenende, hat die Stadt Frankfurt in einer knappen Email an Einrichtungen, die traditionell die Bahnhofsviertelnacht gestalten, unter fadenscheinigen Vorwänden die allenthalben in Planung befindliche „13. Bahnhofsviertelnacht 2022“ abgesagt. Damit fällt die Frankfurter Bahnhofsviertelnacht nun zum dritten Mal in Folge aus. „Pressemitteilung“ weiterlesen

Mord & Totschlag

Journalistischer Offenbarungseid
in Sachen Sexarbeit

So genannte Qualitäts-Medien übernehmen einseitig und unhinterfragt problematische Sichtweisen von Prostitutionsgegner*innen und betreiben wieder einmal Stimmungsmache gegen Prostitution

Hier weiterlesen:

Journalistischer Offenbarungseid in Sachen Sexarbeit-1

Wir bitten um Spenden
Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Vielen Dank

 

Pressemitteilung

Anhörung zur „Situation der Prostituierten in Bayern“
als Auftakt zur Evaluation des Prostituiertenschutzgesetzes

Auf Initiative der Fraktionen von FDP und DIE GRÜNEN im Bayerischen Landtag führt der Ausschuss für Arbeit und Soziales, Jugend und Familie am 12. Mai 2022 in München eine Expertenanhörung zur Situation der Prostituierten in Bayern und zur Umsetzung des Prostituiertenschutz-gesetzes in Bayern durch. „Pressemitteilung“ weiterlesen