“Vierte Welle”

Covid-19, Prostitution und Repression

Die von Doña Carmen e.V. vorgelegte „Skala der Covid-19-Repression bei sexuellen Dienstleistungen und Prostitutionsgewerbe“ (Stand 28.11.2021) verdeutlicht, dass im Zusammenhang mit Corona in den Bundesländern erneut in völlig unterschiedlicher Weise gegenüber dem Prostitutionsgewerbe vorgegangen wird. Allerdings stehen die dort jeweils verhängten Maßnahmen und Vorgaben in keinem erkennbaren Verhältnis zur offiziell ausgewiesenen Krankheitsbelastung durch Corona. „“Vierte Welle”“ weiterlesen

UPDATE 28. NOVEMBER 2021

Corona-Verordnungen
& Prostitutionsgewerbe

Corona-Verordnungen & Prostitutionsgewerbe

Nachfolgend dokumentiert Doña Carmen e.V. die aktuell geltenden Bestimmungen zu Prostitutionsgewerben und Prostitutionstätigkeit in den einschlägigen Corona-Verordnungen der Bundesländer.

Hier weiterlesen:
13 Corona & Prostitution UPDATE 28.11.2021-1

Wir bitten um Spenden
Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Vielen Dank

Sexarbeit & Prostitutionsgewerbe:

Der Lockdown geht –
Überwachung und Diskriminierung bleiben

Beim rechtlichen Umgang des Staates mit Prostitution unter den Bedingungen von Corona sind zwei Bereiche zu unterscheiden:

–  Sexuelle Dienstleistungen: Die Erbringung sexueller Dienstleistungen durch soloselbständige Sexarbeiter*innen jenseits konzessionspflichtiger Einrichtungen des Prostitutionsgewerbes.

Prostitutionsgewerbe: Die Erbringung / Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen innerhalb konzessionspflichtigen Einrichtungen des Prostitutionsgewerbes (Prostitutionsstätten, Prostitutionsvermittlungen Prostitutionsfahrzeuge, Prostitutionsveranstaltungen).

Hier weiter lesen:

TRENDS August 2021-1

Wir bitten um Spenden
Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Vielen Dank