Pressemitteilung:

ZDF-Doku „Bordell Deutschland“:  Mit Fake News Stimmungsmache gegen ‚freiwillige Prostitution‘

Am Samstag, den 18.11.2017, sendet der TV-Sender ZDFinfo unter dem Titel „Bordell Deutschland“ eine Rotlicht-Reportage, die das Publikum diesmal nicht gegen die sogenannte „Zwangsprostitution“, sondern nunmehr gegen ‚freiwillige Prostitution‘ aufbringen soll. Die Rede ist von „dramatischen Zuständen“ in einem insgesamt „kriminellen Gewerbe“ der Prostitution. Doch die vermeintlich „ungeschönten Fakten“, die ZDFinfo präsentiert, „Pressemitteilung:“ weiterlesen

ZDF-Doku „Bordell Deutschland“:

Wie das ZDF-Publikum verschaukelt wird
Mit Fake News Stimmung gegen ‚freiwillige Prostitution‘

 Ein kritischer Kommentar von Doña Carmen e.V.

Jahrelang wurde die Öffentlichkeit, insbesondere das Fernsehpublikum, von Medien hierzulande eingestimmt auf die Bekämpfung von „Menschenhandel“ und „Zwangsprostitution“, die als große Verbrechen präsentiert wurden. Jetzt wird die Katze aus dem Sack gelassen: Das Ganze war nur ein Vorspiel. In Wirklichkeit geht es um die Bekämpfung der „freiwilligen Prostitution“! Nunmehr heißt es: Prostitution als solche sei ein „kriminelles Gewerbe“, ein nicht länger hinzunehmendes Verbrechen!

Am Samstag, den 18.11.2017, sendet der TV-Sender ZDFinfo unter dem Titel „Bordell Deutschland“ eine Rotlicht-Reportage ….. hier weiterlesen  KRITIK ZDF-DOKU

 

Für was steht der Verein Save Rahab?

In der Frankfurter Bahnhofsviertelnacht 2017 wollen abolitionistische Prostitutionsgegner/innen Stimmung gegen Sexarbeiterinnen und Prostitution machen. Dazu eine Aufklärung von Doña Carmen e.V.

Der Verein Save Rahab hat zusammen mit einigen weiteren abolitionistischen Organisationen, die für die Abschaffung der Prostitution eintreten, angekündigt, anlässlich der Frankfurter Bahnhofsviertelnacht vom 17. August 2017 aus Protest gegen die von Doña Carmen durchgeführten Bordellführungen und gegen das Feiern im Bahnhofsviertel generell, „Für was steht der Verein Save Rahab?“ weiterlesen