„Sommermärchen“

Von der WM 2006 zur EM 2024

Prostitutionsgegner*innen fällt auch nichts Neues mehr ein: Mit einer Rote-Karte-Aktion will das ‚Bündnis Nordisches Modell‘ im Zusammenhang der Fußball-EM 2024 vor der Zunahme von Prostitution, insbesondere vor Zwangsprostitution, warnen. Märchenstunde ist angesagt.

Hier weiterlesen:                            Sommermärchen

 

Wir bitten um eine Spende:
Frankfurter Sparkasse –
IBAN DE68 5005 0201 0000 4661 66
BIC: HELADEF 1822

Bitte Spenden Sie!

Bordellführung aus Anlass des Internationalen Hurentags

Werfen Sie einen Blick hinter Frankfurts Rotlicht!

Sie wollten schon immer wissen, wie es hinter den Türen eines Laufhauses aussieht? Wie die Bordellprostitution im Bahnhofsviertel funktioniert? Und welche Position die Frauen selbst beziehen? Nutzen Sie Ihre Chance und lernen den Rotlichtbezirk am Frankfurter Hauptbahnhof durch eine interessante und informative Bordellführung mit  Doña Carmen e.V. kennen!

! Von Frauen für Frauen !

Wann:     Mittwoch,  05.06.2024, 18.00 Uhr
Wo:        Beratungsstelle Doña Carmen,  Elbestraße 41, Frankfurt am Main
Kosten:  30,- €, Ermäßigung  15,- €, und ein Getränk in der Bar
Anmeldung erforderlich:
Email: donacarmen@t-online und/oder
Telefon: 069 7675 2880 (AB)

 

Mit Lug und Trug zurück in die 50er:

Neues CDU-Grundsatzprogramm:
CDU für ein Deutschland ohne Sexarbeit!

Unbemerkt von der breiteren Öffentlichkeit hat die CDU in dem neuen, am 7.Mai 2024 auf ihrem 36. Parteitag verabschiedeten Grundsatzprogramm einen neuen Passus eingefügt, den es im zuvor zirkulierenden Entwurf von 2023 nicht gab. Dieser neue Passus lautet:

„Sexuelle Ausbeutung, Menschenhandel und Prostitution sind mit der Würde von  Menschen nicht vereinbar. Deshalb unterstützen wir ein Sexkaufverbot und Hilfen beim  Ausstieg aus der Prostitution.“ (CDU-Grundsatzprogramm, S. 18) „Mit Lug und Trug zurück in die 50er:“ weiterlesen

Sonderstrafrecht zu Prostitution:

Weg mit dem Plunder!

Das Gejammer ist groß bei der alljährlichen Vorstellung der bundesdeutschen Kriminalstatistik. Ein leichtes Ansteigen von Straftaten nutzte Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) vor kurzem zu übler Hetze gegen Migranten*innen. So macht man Positionen der AfD salonfähig! Zur so genannten „Rotlicht-Kriminalität“ verloren die Ministerin und das BKA kein Wort. Seit Jahren großes Schweigen. Warum eigentlich?

Hier weiterles:       05 1. Mai 2024

HINWEIS:
Doña Carmen e. V. lebt ausschließlich von Spenden!
Bitte spenden Sie für die Arbeit von Doña Carmen:

Frankfurter Sparkasse –
IBAN DE68 5005 0201 0000 4661 66
BIC: HELADEF 1822

Erklärung zum Internationalen Frauentag 2024:

Zeitenwende á la CDU/CSU? – Nein, danke!
Sexarbeiter*innen brauchen Rechte statt Verbotspolitik

Aus Anlass des Internationalen Frauentags am 8. März 2024 bekräftigt Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, die Forderung nach rechtlicher Gleichbehandlung von Prostitution mit anderen Berufen. Sexarbeiter*innen brauchen keine Zwangsbeglückung mit dem ‚Nordischen Modell‘ der Freier-Kriminalisierung. Denn ihr vordringlichstes Problem ist die vom Staat ausgehende strukturelle Gewalt gegenüber dem Prostitutionsgewerbe.

Hier weiterlesen:    02 Internationaler Frauentag

Bitte spenden Sie für die Arbeit von Doña Carmen e.V. !
Frankfurter Sparkasse –
IBAN DE68 5005 0201 0000 4661 66
BIC: HELADEF 1822