25 Argumente gegen eine Anmeldepflicht bei Sexarbeit

von Doña Carmen e.V. – Stand November 2017

1.
Staatliche Erfassung von Prostitution – Anknüpfen an die Praxis im Nationalsozialismus

Rund 200 Jahre währte in den deutschen Ländern, dem Deutschen Reich und der Weimarer Republik eine Meldepflicht und Registrierung von Prostituierten. 1927 wurde dieser Praxis mit der Einführung des Gesetzes zur Bekämpfung der Geschlechtskrankheiten die rechtliche Grundlage entzogen…….25 Argumente gegen ANMELDEPFLICHT

21 Einwände gegen den Kondomzwang bei Prostitution

von Doña Carmen e.V. – Stand November 2017

Mit dem Prostituiertenschutzgesetz hat Deutschland als einziges Land der Welt den Kondomzwang bei Prostitution gesetzlich festgeschrieben. Doña Carmen e.V. lehnt den Kondomzwang entschieden ab. Nachfolgend tragen wir 21 Argumente gegen einen Kondomzwang bei Prostitution vor….
21 Einwände KONDOMZWANG

20 gute Gründe für ein eindeutiges NEIN zur ‚Erlaubnispflicht für Prostitutionsgewerbe‘

von Doña Carmen e.V. – Stand November 2017

1.
„Erlaubnispflicht für Prostitutionsgewerbe“
– eine originäre Forderung von BKA und Innenministerien –

Im Gesetzentwurf der Bundesregierung für das Prostituiertenschutzgesetz wird „Erlaubnis-pflicht“ für Prostitutionsgewerbe als das eigentliche „Kernelement“ (S. 2) der Neuregelung bezeichnet. Die Forderung nach einer Erlaubnispflicht für Prostitutionsstätten entstammt der 1993 veröffentlichten BKA-Auftragsstudie „Logistik der Organisierten Kriminalität“ von Prof. Dr. Ulrich Sieber, seinerzeit Professor für Strafrecht……..  20 Gründe gegen ERLAUBNISPFLICHT

 

Pressemitteilung

Demütigender Spießrutenlauf für Sexarbeiter/innen:
Stadt Frankfurt startet behördliche Registrierung

Am kommenden Montag, dem 4. Dezember 2017, beginnt die Stadt Frankfurt erstmals mit der Registrierung von Sexarbeiter/innen nach dem so genannten „Prostituiertenschutzgesetz“. Ohne eine in anderen Bundesländern obligatorische Rechtsverordnung bzw. Durchführungsgesetzgebung und ohne die vom Hessischen Städtetag zu Recht geforderte Ausführungsverordnung des Landes Hessen nimmt „Pressemitteilung“ weiterlesen

12 Gründe gegen eine gesundheitliche Zwangsberatung bei Sexarbeit

von Doña Carmen e.V. – Stand November 2017

§ 10 ProstSchG normiert eine verpflichtende, regelmäßig zu wiederholende ‚gesundheitliche Beratung‘ als Voraussetzung für die Ausübung des Berufs Prostitution. Im Unterschied zu regierungsamtlichen Verlautbarungen, die in diesem Zusammenhang von einer „Verbesserung“ des Gesundheitsschutzes sprechen, halten wir die medizinische Zwangsberatung für nicht notwendig, nicht angemessen und nicht geeignet. Es gibt gute Gründe für ihre Ablehnung und klare Alternativen „12 Gründe gegen eine gesundheitliche Zwangsberatung bei Sexarbeit“ weiterlesen