Pressemitteilung

Ukrainische Frauen auf der Flucht
– keine relevante Gefahr von Menschenhandel in Deutschland

Mit zahlreichen „Faktenchecks“ und einer umfassenden Analyse zur Problematik „ukrainische Flüchtlinge und Gefahr von Menschenhandel“ kommt Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten, zu dem Ergebnis: „Es gibt in Deutschland bislang keinen einzigen bekannt gewordenen Fall von „Menschenhandel“ oder „Zwangsprostitution“ im Kontext der Flucht ukrainischer Frauen und Jugendlicher.“
„Pressemitteilung“ weiterlesen

Analyse von Doña Carmen e.V.:

„Menschenhandels“- Propaganda und schrille Prostitutionsgegnerschaft in Zeiten des Krieges

„Flüchtende Ukrainerinnen von Menschenhandel bedroht“, „Geflüchteten Frauen droht Gefahr aus dem Rotlichtmilieu“, „Experten warnen vor sexueller Ausbeutung von Frauen“, „Männer wollen Ukrainerinnen ins Rotlicht locken“, „Diakonie warnt vor Menschenhandel mit Geflüchteten: Ein Zimmer gegen (Sex-)Arbeit“ – so und ähnlich lauten seit gut einem Monat die Headlines quer durch alle Medien.

Was ist dran an den hier behaupteten Gefahren? Gibt es dafür Belege? Ist die Gefahr des Menschenhandels „real“ oder „akut“, wie allenthalben behauptet wird? Oder handelt es sich dabei um interessierte Desinformation, mit der Elend und Leid ukrainischer Kriegsflüchtlinge für andere Zwecke instrumentalisiert und missbraucht werden? Doña Carmen e.V. analysiert die Vorgänge detailliert, macht Faktenchecks, nennt Ross und Reiter und kommt zu dem Schluss: So pervers, wie manche Leute denken, kann man gar nicht handeln.

Analyse Menschenhandel – ukrainische Flüchtlinge

Wir bitten um Spenden
Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE68 5005 0201 0000 4661 66

Vielen Dank

 

 

Bordellführung – Guided Brothel Tour – Werfen Sie einen Blick hinter Frankfurts Rotlicht!

Werfen Sie einen Blick hinter Frankfurts Rotlicht!

Sie wollten schon immer wissen, wie es hinter den Türen eines Laufhauses aussieht? Wie die Bordellprostitution im Bahnhofsviertel funktioniert und welche Position die Frauen selbst beziehen?

Nutzen Sie Ihre Chance und lernen den Rotlichtbezirk „Bordellführung – Guided Brothel Tour – Werfen Sie einen Blick hinter Frankfurts Rotlicht!“ weiterlesen

„Sozialpsychiatrischer Dienst“:

Positive Veränderungen für Sexarbeiter*innen

Nach Protestaktion: Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises ändert Umgang mit Sexarbeiter*innen

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises nimmt Veränderungen vor an ihrer bisherigen, in die Kritik geratenen Praktiken im Zusammenhang der gesundheitlichen Zwangsberatung von Sexarbeiter*innen gemäß § 10 Prostituiertenschutzgesetz. „„Sozialpsychiatrischer Dienst“:“ weiterlesen