Stellungnahme von Doña Carmen e.V. zum Mainzer „Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen“

Melissa Farley – eine Hochstaplerin zu Gast auf Mainzer Abolitionisten-Treffen

In Mainz versammeln sich vom 2. bis 5. April 2019 Abolitionistinnen aller Herren Länder zu einem „Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen“. Was sie eint, ist der brennende Wunsch, „Stellungnahme von Doña Carmen e.V. zum Mainzer „Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen““ weiterlesen

Kritik an Melissa Farley

Sind Prostituierte traumatisiert?

Im Kontext der Debatten um das 2016 vom Deutschen Bundestag verabschiedete ‚Prostituiertenschutzgesetz‘ haben Darstellungen Hochkonjunktur, die Sexarbeit in der Prostitution in den allerdüstersten Farben schildern. Im krassen Gegensatz dazu steht die Tatsache, dass seriöse und empirisch fundierte wissenschaftliche Forschungen zu Prostitution hierzulande Mangelware sind. Da scheint der Rückgriff auf Untersuchungen aus dem angloamerikanischen Raum geboten, um den Bedarf an „Argumenten gegen Prostitution“ zu decken.

Publikationen der amerikanischen Prostitutionsgegnerin Melissa Farley spielen hierbei eine wichtige Rolle.  Nachfolgend lesen Sie eine fundierte Kritik an den zentralen Thesen von Farley.

SIND PROSTITUIERTE TRAUMATISIERT FRAGEZEICHEN