Augen zu und durch: Bremische SPD klammert sich an umstrittenes Prostitutionsstättengesetz

Erneut bemüht sich die Bremische SPD in einem Schreiben an Doña Carmen e.V. um eine Rechtfertigung ihres umstrittenen Entwurfs für ein Prostitutionsstättengesetz.
Die Kritik, es handele sich dabei um ein „lupenreines Polizeigesetz“, wird als „Missverständnis“ hingestellt. Doña Carmen hingegen beharrt darauf, „Augen zu und durch: Bremische SPD klammert sich an umstrittenes Prostitutionsstättengesetz“ weiterlesen

‚Koordinierungstreffen Pro Prostitution‘ – arbeitsintensiv, informativ und spannend

Am 19. und 20. April 2013 trafen sich in Frankfurt/Main mehr als 80 Sexarbeiter/innen, Betreiber/innen, engagierte Aktivistinnen und Vertreter/innen von Fachberatungsstellen zum ‚Koordinierungstreffen Pro Prostitution‘. Hier ein zusammenfassender Kurzbericht:

Am 19. und 20. April 2013 fand – ausgerichtet von Doña Carmen e.V. – das „Koordinierungstreffen Pro Prostitution“ in Frankfurt/Main statt. Über 80 Sexarbeiter/innen und engagierte Aktivisten/innen aus vielen Städten „‚Koordinierungstreffen Pro Prostitution‘ – arbeitsintensiv, informativ und spannend“ weiterlesen

Bremische SPD rechtfertigt umstrittenes Prostitutionsstättengesetz

In einem Schreiben an Doña Carmen e.V. verteidigt die Bremer SPD-Parlamentsreferentin Bettina Scharrelmann den SPD-Entwurf zu einem „Bremischen Prostitutionsstättengesetz“ gegen Kritik. Es handele sich um eine „Verrechtlichung“, der es darum gehe, „Prostitution und Prostitutionsstätten endlich als legales Gewerbe zu akzeptieren“. Im Antwortschreiben an Scharrelmann bezeichnet Doña Carmen e.V. „Bremische SPD rechtfertigt umstrittenes Prostitutionsstättengesetz“ weiterlesen

Erfolg für die Rechte von Prostituierten: Straßenstrich-Verbot in Dortmund gekippt!

Doña Carmen e.V. begrüßt den Erfolg von Danny in der juristischen Auseinandersetzung um die Schließung des Straßenstrichs in Dortmund.
Das bundesweit einmalige Straßenstrich-Verbot durch Erklärung des gesamten Stadtgebiets von Dortmund zum Sperrgebiet, ist damit gekippt worden!

Unter fadenscheinigen Gründen wurde im Mai 2011 der Straßenstrich in Dortmund geschlossen, nachdem das LKA „Erfolg für die Rechte von Prostituierten: Straßenstrich-Verbot in Dortmund gekippt!“ weiterlesen

In den Fußstapfen der CDU/FDP-Vorgängerregierung:

 Grün-rote Landesregierung von Baden-Württemberg für repressive Reglementierung der Prostitution!

Mit Schreiben vom 20. Februar 2013 hat die grün-rote Landesregierung von Baden-Württemberg durch eine „Stellungnahme“ der Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren, Karin Altpeter (SPD), einen Antrag der CDU-Landtagsfraktion zur Situation der Prostitution in Baden-Württemberg und zu den Auswirkungen des Prostitutionsgesetzes in diesem Bundesland beantwortet. Die Antwort (Drucksache 15/2984) erfolgte „im Einvernehmen“ mit den SPD-geführten „In den Fußstapfen der CDU/FDP-Vorgängerregierung:“ weiterlesen