Pressemitteilung – Erneut Razzia im Bahnhofsviertel: Polizei täuscht Öffentlichkeit

Erneut hat die Polizei gestern Abend mit einem Großaufgebot durch Straßen-sperrung und Lahmlegung des Betriebs zweier Bordelle in der Elbestraße zum Schlag gegen die Prostitution ausgeholt. Doña Carmen protestiert gegen die ständige polizeiliche Behinderung der durch Bundesgesetz legalisierten Prostitution. Mit wiederholten Razzien setzt man auf einen Gewöhnungseffekt, der permanent überdimensionierte Polizeieinsätze als normal erscheinen „Pressemitteilung – Erneut Razzia im Bahnhofsviertel: Polizei täuscht Öffentlichkeit“ weiterlesen

Pressemitteilung – Polizeiliche Großrazzia als hohler Aktionismus und Diskrimnierung

Doña Carmen e.V. verurteilt die gestrige Großrazzia der Polizei im Frankfurter Bahnhofsviertel. Die auslösenden Messerstechereien sind mit hoher Wahrscheinlichkeit – das weiß jeder im Viertel, und das dürfte auch die Polizei wissen  – dem Milieu der kleinkriminellen Drogendealer und Drogennutzer zuzurechnen.

Wenn der Polizei dagegen nichts Besseres einfällt als die Absperrung ganzer Straßenzüge (Abschnitte der Moselstraße, Taunusstraße, Elbestraße), dann stellt sie sich selbst ein Armutszeugnis aus. Die offizielle Version, man habe das Problem der Drogenabhängigkeit im Griff, fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Anstatt das offen einzugestehen „Pressemitteilung – Polizeiliche Großrazzia als hohler Aktionismus und Diskrimnierung“ weiterlesen

Pressemitteilung – Kürzungs-Pläne für Nachtbus am Frankfurter Straßenstrich inakzeptabel und dreist

Doña Carmen e.V. protestiert gegen die bekannt gewordenen Kürzungs-Pläne hinsichtlich der Betreuung von Prostituierten am Straßenstrich an der Theodor-Heuss-Allee in Frankfurt. Das Betreuungsangebot des Nachtbusses besteht seit mittlerweise über 20 Jahren und war zu Beginn der 90er Jahre von der HWG („Huren wehren sich gemeinsam“) erkämpft worden.

Eine Einschränkung dieses Unterstützungsangebots wäre ein Schlag gegen die betroffenen Frauen, ist politisch inakzeptabel und dreist. Klar ist: „Pressemitteilung – Kürzungs-Pläne für Nachtbus am Frankfurter Straßenstrich inakzeptabel und dreist“ weiterlesen

Pressemitteilung – BILD floppt mit Kampagne gegen das Prostitutionsgesetz: CSU-Rechtsexperte fällt auf Pfusch-Studie rein

CSU-MdB Stephan Mayer hat in der BILD-Zeitung vom 31.01.2012 die 2002 erfolgte Legalisierung von Prostitution als einen „Fehler“ bezeichnet. Er verwies dabei auf eine „neue Studie der EU-Kommission“, die einen Anstieg von Menschenhandel und Zwangsprostitution im Zuge von Prostitutions-Legalisierung bewiesen haben soll. Wie so oft, wenn CSU-Politiker sich mit Wissenschaft schmücken, ist auch in diesem Fall Vorsicht angebracht.

Besagte EU-Studie – ein lediglich 33-seitiges „Diskussionspapier“ – hat sich nämlich längst als pseudowissenschaftliche Pfuschstudie erwiesen, die (1) nachweislich mit veralteten und völlig unbrauchbaren Datensätzen arbeitet, (2) Messungen zu Menschenhandel ohne Bezug auf wirkliche Fallzahlen vornimmt, (3) zur Herkunft von Daten bezüglich Schweden und Deutschland falsche Angaben macht, (4) durch Fälschung früherer Studien Spuren „Pressemitteilung – BILD floppt mit Kampagne gegen das Prostitutionsgesetz: CSU-Rechtsexperte fällt auf Pfusch-Studie rein“ weiterlesen

Wikileaks enthüllt: Deutsche Polizeibeamte informieren US-Regierung über Prostitutionsüberwachung – Doña Carmen fordert Klarstellung von Frankfurts Polizeipräsident Thiel

Ein erst jetzt von Wikileaks im Internet veröffentlichter Kabelbericht der amerikanischen Botschaft in Berlin zeigt: Die amerikanische Regierung lässt sich von deutschen Behörden detailliert über die Praktiken der Prostitutionsüberwachung auf dem Laufenden halten.
(Siehe: http://www.cablegatesearch.net/cable.php?id=06FRANKFURT4232)

Der vorliegende Kabelbericht stammt vom Kulturattache der amerikanischen Botschaft in Berlin, Richard Akers, der Informationen über die am 10. Mai 2006 erfolgten Razzien …. „Wikileaks enthüllt: Deutsche Polizeibeamte informieren US-Regierung über Prostitutionsüberwachung – Doña Carmen fordert Klarstellung von Frankfurts Polizeipräsident Thiel“ weiterlesen