Offener Brief: An die Sozialdezernentin Offenbach Sabine Groß (die Grünen) – ‚Sozialpsychiatrischer Dienst‘ zuständig für Sexarbeiter/innen

Frankfurt, den 31.01.2019

An
Sozialdezernentin
Sabine Groß
c/o Stadt Offenbach  Rathaus
Berliner Straße 100

63065 Offenbach

Gesundheitliche Beratung von Sexarbeiter/innen nach § 10 ProstSchG

Sehr geehrte Frau Groß,

ausweislich der Website der Stadt Offenbach erfolgt die seit Einführung des Prostituiertenschutzgesetzes obligatorische Gesundheitsberatung für Sexarbeiter/innen in Offenbach „Offener Brief: An die Sozialdezernentin Offenbach Sabine Groß (die Grünen) – ‚Sozialpsychiatrischer Dienst‘ zuständig für Sexarbeiter/innen“ weiterlesen

Pressemitteilung – Marburg: Prostitutionsgegnerin in Amt und Würden setzt ‚Sozialpsychiatrischen Dienst‘ auf Sexarbeiter/innen an

Als die Bundesregierung 2017 die mit dem Prostituiertenschutzgesetz institutionalisierte gesundheitliche Zwangsberatung von Sexarbeiter/innen eingeführte, wurde diese Neuregelung vom Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des „Pressemitteilung – Marburg: Prostitutionsgegnerin in Amt und Würden setzt ‚Sozialpsychiatrischen Dienst‘ auf Sexarbeiter/innen an“ weiterlesen

Offener Brief an die Landrätin des Kreises Marburg-Biedenkopf, Kirsten Fründt (SPD) – ‚Sozialpsychiatrischer Dienst‘ zuständig für Sexarbeiter/innen

Frankfurt, den 29.01.2019

An
Landrätin
Kirsten Fründt
c/o Kreisausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf
Im Lichtenholz 60
35043 Marburg

Gesundheitliche Beratung nach § 10 ProstSchG

Sehr geehrte Frau Fründt,

erneut liegen dem Verein Doña Carmen e.V. Informationen vor, wonach im Gesundheitsamt des Kreises Marburg-Biedenkopf die mit dem Prostituiertenschutzgesetz eingeführten Zwangsberatungen von Sexarbeiter/innen von Mitarbeiter/innen des dortigen
‚Sozialpsychiatrischen Dienstes‘ durchgeführt werden. „Offener Brief an die Landrätin des Kreises Marburg-Biedenkopf, Kirsten Fründt (SPD) – ‚Sozialpsychiatrischer Dienst‘ zuständig für Sexarbeiter/innen“ weiterlesen

Pressemitteilung – Bock zum Gärtner gemacht: Stadt Gießen betraut christlich motivierte Prostitutionsgegner mit hoheitsstaatlichen Aufgaben bei Prostituierten-Registrierung!

Die Gießener Stadtverwaltung hat im Zusammenhang mit der seit Juli 2017 gesetzlich vorgeschriebene Zwangsregistrierung von Sexarbeiter/innen die in diesem Zusammenhang obligatorischen „Informations- und Beratungsgespräche“ seit Anfang 2018 „Pressemitteilung – Bock zum Gärtner gemacht: Stadt Gießen betraut christlich motivierte Prostitutionsgegner mit hoheitsstaatlichen Aufgaben bei Prostituierten-Registrierung!“ weiterlesen

Offener Brief an das Landratsamt Marburg-Biedenkopf: Keine Psychiatrisierung von Sexarbeiterinnen

Frankfurt, 7. März 2018

An
Landrätin
Kirsten Fründt
c/o Kreisausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf
Im Lichtenholz 60
35043 Marburg

Gesundheitliche Beratung nach § 10 ProstSchG

Sehr geehrte Frau Fründt,

nach Informationen, die dem Verein Doña Carmen e.V. vorliegen, wird die gesundheitliche Beratung von Sexarbeiter/innen nach § 10 ProstSchG vom Gesundheitsamt des Kreises Marburg-Biedenkopf in der Zuständigkeit des beim Gesundheitsamt angesiedelten ‚Sozialpsychiatrischen Dienstes‘ durchgeführt.

Doña Carmen e. V., Verein für die sozialen „Offener Brief an das Landratsamt Marburg-Biedenkopf: Keine Psychiatrisierung von Sexarbeiterinnen“ weiterlesen